MULTIMODALES STRESSMANAGEMENT (IKS) 

Ein Kurs an insgesamt 10 Abenden a 90 Minuten.

 

 

 

Stress ist individuell.

 

Finden Sie Ihren Weg, damit umzugehen.

 

 

Wie bleibt man trotz Stress gesund?

 

Stress gilt als eine der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts. Denken wir zum Beispiel an die Verdichtung der Arbeitsbelastung am Arbeitsplatz, die Forderung nach hoher Flexibilität und ständiger Erreichbarkeit, die gewachsene Notwendigkeit häufiger Entscheidungen, sowie die Veränderung des Alltags durch die sich schnell entwickelnde Technologien, um nur einige Auslöser zu nennen. 

Chronischer Stress geht mit immen-sen gesundheitlichen Folgen wie psychosomatischen Beschwerden und emotionaler Erschöpfung einher. Um Betroffene darin unterstützen, mit Stress besser umzugehen und ihn zu vermeiden, hat das IKS (Institut für Kooperative Systeme) in Zusammenarbeit mit dem Lehrgebiet für Gesundheits-psychologie der FernUniversität in Hagen den Kurs für multimodales Stressmanagement konzipiert. Jede seiner Komponenten hat sich in dieser Hinsicht in Untersuchungen als wirksam erwiesen. Er wird kontinuierlich evaluiert und weiterentwickelt.

 

 

Dieser Präventionskurs richtet sich an Menschen, die einen gesundheitsgerechten Umgang mit Stressbelastungen erlernen wollen.

 

Durch den Aufbau von Bewältigungs- und Erholungskompetenz und präventiver Schutzfaktoren sowie die Stärkung persönlicher Ressourcen sollen chronische Stressfolgen vermieden werden. 

 

Therapieerwartungen kann dabei nicht entsprochen werden.

Dieser Kurs erfüllt die Vorgaben des Handlungsleitfadens der gesetzlichen Krankenkassen nach §20 SGB V und ist bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) zertifiziert. Das bedeutet, als Teilnehmer*innen dieses zertifizierten Kurse können Sie sich einen Teil des Kursbeitrags von ihrer gesetzlichen Krankenkasse erstatten lassen.

Die einzelnen Komponenten des multimodalen Stressmanagements sind:

  • Informationsvermittlung zu Stress, Stressoren und Biologie der Stressreaktion
  • Analyse der stressauslösenden Situationen (ABC-Modell nach A. Ellis)
  • Strategien zur Veränderung dysfunktionaler Kognitionen, z.B. kognitive Umstrukturierung und positive Selbstinstruktion
  • Motivationsförderliche Zielsetzung und Barrierenmanagement
  • Achtsamkeitsübungen und Entspannung
  • Stärkung der persönlichen Ressourcen & Förderung von positiven Emotionen im Alltag
  • Training sozial-kommunikativer Kompetenzen: Gewaltfreie Kommunikation und Forderungen durchsetzen und zurückweisen

Auf dieser eher trocken klingenden Basis findet ein lebendiger Kurs statt, in dem jeder durch Selbsterfahrung und Wissensvermittlung seinen eigenen Weg findet, positiver mit seinem persönlichen Stress umzugehen.

Kursleiter*in: 

 

Martina Kreft-Muschik, 

B.Sc. Psychologie,  Wingwave Emotionscoach, Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, Lerntherapeutin

 

Thomas Masselink, 

M.A., Psychodramaleiter, Wingwave-Coach, Coach IACC

 

Ort:                

Wir bieten den Kurs an:

montags: P-15 Hinterhaus, Pestalozzistr. 15, 30451 Hannover

oder

mittwochs: Cella Praxis für Atmung und Stimme, Voßstr. 36, 30161 Hannover

Termine: insgesamt 10 Abende fortlaufend jeweils                             montags oder mittwochs von 19.00 - 20.30 Uhr

Beginn: Herbst 2019

Kosten: 10 Abende zusammen 260,- €

 

 

Verbindliche Anmeldung:

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Hiermit melde ich mich verbindlich zum Seminar "Stressmanagement" für 10 Abende an.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.